Archiv Termine

KULTURKALENDER

KULTURKALENDER

Kulturelle Veranstaltungen

"Die Kinder von Paris"

Dienstag, 14. Mai 2013 - 19:30 bis 22:30
Deutsches Filminstitut

Der Film „Die Kinder von Paris“ behandelt die Deportationen von Juden aus dem vom nationalsozialistischen Deutschland besetzten Frankreich und die aktiven Beteiligung des französischen Staates an diesem Genozid: Die Rafle du Vél d'Hiv. Am 16. Juli 1942 wurden in Paris 13 000 Juden – Männer, Frauen, Kinder – von französischen Polizisten verhaftet und im Vélodrome d'Hiver gefangen gehalten. Über verschiedene Durchgangslager wurden diese Familien schließlich nach Auschwitz deportiert. Nur 25 Personen sollten von dort zurückkehren, keines der über 4000 Kinder.

 

Cécile Wajsbrot, „The sound of silence“

Donnerstag, 2. Mai 2013 - 19:00 bis 20:00
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend: IG-Hochhaus Raum 311

Cécile Wajsbrot wurde 1954 als Tochter polnischer Juden in Paris geboren. Ihre Familie war nach Frankreich geflüchtet, von dort wurde der Großvater deportiert und später im KZ Auschwitz ermordet.

Sie lebt als Romanautorin, Übersetzerin aus dem Englischen (u.a. Virginia Woolf) und Deutschen (u.a. Marcel Beyer, Wolfgang Büscher) sowie als Essayistin in Paris und Berlin. Auf Deutsch .: ›Aus der Nacht‹ und ›Nocturnes‹.

 

Seiten