Willkommen beim IFRA

Das Institut franco-allemand de sciences historiques et sociales (IFRA/SHS) setzt sich sowohl für ein Forschungsprogramm ein, welches den wissenschaftlichen Austausch im deutsch-französischen Kontext fördert, als auch für ein jährliches Kulturprogramm, welches sich an ein größeres Publikum richtet. Es versteht sich als Ort des Austausches und wissenschaftlicher Forschung im deutsch-französischen Kontext, als lokal verankerte und international vernetzt Institution, sowie als Ort der Verbreitung von Wissen und Ideen.

Auf der Website stellen wir

sowie unser aktuelles Veranstaltungsprogramm vor.

Das Deutsche Filmmuseum ehrt Romy Schneider mit einer Retrospektive

Samstag, 1. September 2018 - 17:30 bis Sonntag, 30. September 2018 - 23:00
Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41,60596 Frankfurt

Am 23. September hätte Romy Schneider ihren 80. Geburtstag gefeiert. Das Kino des Deutschen Filmmuseums ehrt die hierzulande bis heute zu selten gewürdigte Schauspielerin mit einer Hommage. Großartige französische Filme sind dabei, wie César et Rosalie, L'Important c'est d'Aimer, Le vieux Fusil, Les Choses de la Vie und der Dokumentarfilm L'enfer d’Henri-Georges Clouzot.

 

"Das Verschwinden des Josef Mengele": Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Olivier Guez

Montag, 8. Oktober 2018 - 18:00 bis 19:30
Goethe Universität, Campus Westend, Casino Gebäude, Raum 1.812

1949: Josef Mengele, Lagerarzt von Auschwitz, flüchtet nach Argentinien und "verschwindet". Für seinen Roman "Das Verschwinden des Josef Mengele" (La Disparition de Josef Mengele) hat Olivier Guez in Frankreich den Renaudot-Preis erhalten. Der "Tatsachenroman", der sich wie ein Polithriller liest, regt zu vielen Fragen an, die bei dem Gespräch mit dem Schrifsteller and der Goethe Universität - wo Josef Mengele 1938 in Medizin promoviert hatte - beantwortet werden können.

 

Französischer Rap: Ein Konzert von IAM in Frankfurt

Sonntag, 21. Oktober 2018 - 20:00
Gibson, Zeil 85-93, 60313 Frankfurt am Main

Die Hip-Hop-Legenden aus Marseille kommen im Rahmen ihrer „L’école du micro d’argent-Tour“ für Konzerte nach Berlin, Köln und Frankfurt.

Vor nunmehr 20 Jahren veröffentlichten IAM das Album L’école du micro d’argent, bei dem es sich zweifelsohne um einen Meilenstein in der französischen Hip-Hop-Historie handelt, dank ikonischer Lieder wie Petit Frère, Nés sous la même étoile oder Demain c'est loin. Auch jenseits des Rheins haben IAM damit eine begeisterte HörerInnenschaft gefunden.